Intelligenter Recyclinghof

Auf den Recyclinghöfen geht es mit über 500.000 Kundinnen und Kunden pro Jahr geschäftig zu. Da kann es auch mal passieren, dass sich Autowarteschlangen bilden oder ein Teil der Abfälle im falschen Container landet. Durch Fehlwürfe, wie beispielsweise Plastiksäcke in Grünabfallcontainern, entstehen jedoch hohe Nachsortierkosten.

Damit unsere Kundinnen und Kunden ihren Aufenthalt besser planen und wir unsere Arbeitsabläufe noch effizienter gestalten können, wurden intelligente Systeme zur Unterstützung entwickelt. Die Fehlwurf- und Füllstandserkennung wurde auf den Recyclinghöfen West und Nord installiert, die Wartezeitermittlung auf allen unseren Recyclinghöfen.

Unterstützt durch künstliche Intelligenz

So erfassen Videosensoren anonymisiert und in Echtzeit das aktuelle Besuchsaufkommen und melden automatisiert mithilfe von künstlicher Intelligenz (KI) Fehlwürfe und Füllstände bei den Grünabfallcontainern. Eine digitale Vermessung des Platzes ermöglicht zudem eine 3D-Navigation über den Recyclinghof. Damit der Recyclinghof nach einem bewegten Tag auch am nächsten Tag wieder sauber und ordentlich aussieht, wurde eine autonom fahrende Kehrmaschine getestet, die nach Schließung den Recyclinghof selbstständig gereinigt hat.

Durch die 3D-Navigation können sich unsere Kundinnen und Kunden einen Überblick über die Container-Standorte auf dem Recyclinghof verschaffen und erhalten Informationen über die zulässigen Einwürfe. Das aktuelle Besuchsaufkommen wird als Wartezeit bis zur Eingangskontrolle und als Auslastung auf der Abladeplattform auf unserer Internetseite veröffentlicht. Damit wird eine effiziente Planung des Besuchs ermöglicht. Die Fehlwürfe und Füllstände werden an einem zentralen Monitor und über eine Signalleuchte am Container dargestellt. So können unsere Beschäftigten Fehlwürfe (Signalleuchte blinkt rot) zeitnah aussortieren, Füllstände einfacher dokumentieren und den Austausch voller Container ohne Zeitverlust organisieren (Füllstand > 75%: Signalleuchte leuchtet durchgehend gelb). Die künstliche Intelligenz hat dabei bereits eine hohe Erkennungsrate. Umgesetzt wurden die Ermittlung der Wartezeit sowie Erkennung der Fehlwürfe mit dem Unternehmen S O NAH, das auch einige der zu sehenden Fotos zur Verfügung gestellt hat.

Die Wartezeitermittlung wurde auf allen Recyclinghöfen umgesetzt. Über eine Kartenansicht auf unserer Website kann man auf einen Blick die Wartezeit und Auslastung auf allen vier Recyclinghöfen sehen, einen 3D-Rundgang über die Recyclinghöfe Nord, West und Süd aufrufen, sich direkt zum ausgewählten Recyclinghof navigieren lassen und weitere Informationen für den Besuch aufrufen. Ein schneller Blick auf die Kartenansicht vor dem Besuch der Recyclinghöfe lohnt sich, denn neben der aktuellen Wartezeit und Auslastung, werden hier auch wichtige Hinweise, die den Besuch betreffen spontan von den Beschäftigten der Recyclinghöfe veröffentlicht z.B. bei Einschränkungen bei den Zahlungsmöglichkeiten oder Annahmestopp einer Abfallfraktion. Nachdem die WBD ein Jahr lang eine kleine autonome Kehrmaschine auf dem Gelände im Norden eingesetzt haben, konnten einige Erfahrungswerte zu der sich derzeit schnell entwickelnden Technologie des autonomen Fahrens gesammelt werden (s. hier). 

Recyclingzentrum Nord in Duisburg-Röttgersbach: Aktuelle Wartezeit und Auslastung